Skip to main content

Finden Sie die richtige Rudermaschine für Ihre Bedürfnisse

01699
05

Unsere Empfehlungen zu der richtigen Rudermaschine

Immer mehr Menschen entdecken Rudergeräte als eine tolle Möglichkeit sich nach einem langen Arbeitstag noch körperlich zu betätigen. Das effektive Ganzkörpertraining dass eine Kalorienverbrennung von bis zu 1.000 Kalorien die Stunde ermöglicht ist nicht nur für das schnelle Abnehmen durch Sport geeignet, sondern auch für Menschen die Ihren Muskelaufbau stärken möchten – denn mit einem Zug auf dem Rudergerät werden 80% der Körpermuskulatur trainiert.

 

Die beliebtesten und bekanntesten Heimtrainingsgeräte sind nach wie vor Laufband, Crosstrainer und Fahrradergometer. Allerdings expandiert die Nachfrage keines dieser Geräte so stark wie Rudergeräte, denn diese sind ware Fittnesswunder. Kein Heimtrainer trainiert so viele Muskelgruppen so schonend und effektiv wie die klassische Rudermaschine. Um Ihnen bei der Findung der richtigen Rudermaschine zu helfen, haben wir eine Tabelle entwickelt welche die Eigenschaften der Rudermaschinenmarktführer anschaulich darstellt.

 

1234
Concept2 Rudergerät SportPlus Rudermaschine, Computer inkl. 5 kHz Pulsempfänger, weiß, bis 150 kg Benutzergewicht, klappbar, SP-MR-008 -
Modell Der WaterRower aus EicheRudergerät Concept2 Indoor Rower 2711Cardiostrong RX40SportPlus Rudermaschine, SP-MR-008
Preis

1.299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.049,00 € 1.050,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

749,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,99 € 329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
max. Nutzergewicht150kg135kg120kg150kg
WiderstandssystemWasserLuftLuft und MagnetMagnet
Trainingscomputer
Klappbar
Maße210 x 56 x 53243,8 x 61 x 113 cm195.5 x 40.4 x 60 cm190 x 51 x 77 cm
Gewicht31kg26kg35kg29.5kg
Preis

1.299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.049,00 € 1.050,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

749,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,99 € 329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAmazonDetailsAmazonDetailsAmazonDetailsAmazon

 

 

Rudergeräte gewinnen zunehmend an Popularität und liegen momentan voll im Trend. Nicht ohne Grund sieht man auch Hollywood Stars wie zum Beispiel Kevin Spacey auf dem Rudergerät in House of Cards regelmäßig auf dem WaterRower trainieren und das effektive Cardiotraining absolvieren.

 

  Umfangreiche Vergleichstabellen

die Ihnen die Kerndaten der beliebtesten Rudergeräte am Markt anschaulich präsentieren

Die aktuellen Verkaufssieger vieler Shops

die aktuellen Testsieger übersichtlich sortiert

 

Warum ist das Training mit einem Rudergerät so effektiv?

Das Training auf einem Rudergerät ist für nahezu alle Gruppen geeignet.

Ob jung oder alt, dick oder dünn, Mann oder Frau – für jeden ist das Rudertraining geeignet.

Fast die gesamte Muskulatur wird mit nur einem einzigen Zug auf einem Rudergerät gefordert. Arme, Beine, Rumpf und Rücken sind die Hauptmuskelgruppen beim Rudern, wobei ca. 60% der Energie aus dem Unterkörper und 40% aus dem Oberkörper beansprucht wird. Somit eignet sich das Rudern als optimales Ganzkörpertraining welches sich mittlerweile zu einer richtigen Trendsportart entwickelt.

Durch den besonders Intensiven Kalorienverbrauch von bis zu 1.000 Kalorien die Stunde und das gleichzeitige Trainieren von über 80% der Muskelgruppen beim Training an einer Rudermaschine ist es das perfekte Trainingsgerät für zu Hause. Aber nicht nur das besonders effektive Training der Hauptmuskelgruppen beim rudern ist ein Vorteil einer Rudermaschine, auch die besonders positiven Auswirkungen auf die Ausdauer und die Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems sind Positive Effekte. Das Training ist zudem sehr Gelenk schonend.

 

Das Rudern an einer Rudermaschine – Heutzutage kann auch Indoor gerudert werden.

Viele Unternehmen wie Christopeit, der Weltmarktführer für Rudergeräte Concept2 oder die realittätsnahen Rudergeräte von Waterrower haben es sich zur Aufgabe gemacht die besten Rudergeräte zu entwickeln. Diese Entwicklungsfreude hat sich ausgezahlt, denn mittlerweile erfahren immer mehr Menschen die vielen Vorteile die eine Rudermaschine bietet.

Wer kennt es nicht? Man kommt nach einem langen Arbeitstag nach Hause, zieht sich um und fährt anschließend ins Fittnesstudio. Ist man mit dem Training fertig, beginnt der Rückweg und es drängt sich einem das Gefühl auf dass man den Tag nicht optimal nutzten würde.

Anfänglich waren viele Menschen misstrauisch was den Kauf einer eigenen Rudermaschine für zuhause angeht, jedoch entwickelt sich der Markt zunehmend in Richtung Heimtrainingsgeräte und Rudermaschinen verschiedenster Arten gewinnen an Absatz.

 

 

Welche Modelle von Rudermaschinen gibt es?

Rudergeräte unterscheiden sich oft in unterschiedlichen Zugsystemen wobei hier zwischen dem Ausleger und dem Seilzug unterschieden wird. Aber auch die Widerstandssysteme einer Rudermaschine variieren stark. Die folgende Übersicht soll Ihnen bei der Entscheidung helfen, welche die richtige Kombination für sie ist.

Die unterschiedlichen Zugsysteme einer Rudermaschine sind grundsätzlich in zwei Kategorien einzuordnen. Es gibt zum einen die Rudergeräte mit zwei Auslegern und die Rudergeräte mit einem Seilzug. Heutzutage hat sich jedoch der Seilzug durchgesetzt aber da es immer noch viele Geräte mit zwei Auslegern am Markt zu finden gibt gehen wir auf diese auch kurz ein.

Rudergeräte mit zwei Auslegern

Rudergeräte die zwei Griffe an den Seiten haben – die sogenannten Ausleger.

Sie imitieren das Rudern auf dem Wasser schon recht realitätsnah. Allerdings setzen sie voraus dass der Rudernde die Rudertechnik beherrscht. Oftmals wird ein Hydraulik Widerstand benutzt was letztendlich, eine fließenden und harmonischen Bewegungsablauf erschwert. Rudergeräte mit zwei Auslegern sind somit eher für erfahrene geeignet und werden mittlerweile auch nicht mehr so häufig produziert wie Rudergeräte mit Seilzug.

Rudergeräte mit Seilzug

Der heutige Standard sind Rudermaschinen mit Seilzug oder einem sogenannten „T-Griff“.


Das Training auf der Rudermaschine mit einem Seilzug ist für Anfänger wie auch Fortgeschrittene optimal geeignet. Anfänger werden durch die fest vorgegebenen Bewegungsabläufe einfach an das Training heran geführt und können hierdurch schnell einen harmonischen und reibungslosen Trainingsablauf erzielen. Fortgeschrittene können ihre Leistung durch die unterschiedlichen Bremssysteme individuell anpassen.

Widerstandssysteme

Die Widerstandssysteme von Rudergeräte gibt es in verschiedenen Ausfertigungen. Mittlerweile haben sich jedoch vier Widerstandssysteme von Rudergeräten durchgesetzt: Wasserwiderstand, Luftwiderstand, Magnetwiderstand und ein kombiniertes Widerstandssystem aus Luft und Magnetwiderstand – das sogenannte Hybrid-Widerstandssystem. Die Wal eines dieser vier Widerstandssysteme ist sehr entscheidend, da viele andere Bauweisen einen nicht so angenehmen und gleichmäßiges Training welches Gelenk schonend ist bieten können.

Realistisches Rudern mit Wasserwiderstand

 

Das Wohl realistischste Rudergefühl wird durch ein System erreicht, bei dem Wasser als Widerstand eingesetzt wird. Marken wie WaterRower oder First Degree Fitness setzen auf Rudergeräte mit Wasserwiderstand, denn diese simulieren das Rudern in freier Natur zu einem hohen Grad. Das Besondere – Ein Art Paddel in einem mit Wasser gefüllten Tank erzeugt den Widerstand durch die mit jedem Zug erzeugte Drehung des Rads. Der Wasserwiderstand passt sich folglich der individuellen Zugstärke eines jeden Ruderzuges stufenlos an. Zusätzlich kann man die Intensität des Trainings noch durch die Wasserfüllmenge im Wassertank intensivieren.

 

Gleichzeitig minimiert das Wasserwiderstand die Gefahr die Belastung zu stark einzustellen wie bspw. bei Rudergeräten mit stufen verstellbaren Magnetbremssystemen. Ein weiterer Vorteil ist die Ästhetik des Gerätes. Ein Zug auf einem WaterRower oder First Degree Rudergerät erzeugt ein angenehmes Wasserrauschen bzw. Plätschern welches das Wohlbefinden auf dem Gerät stark erhöht.

 

Der WaterRower aus Eiche

1.299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Das Rudern mit Wasserwiderstand ermöglicht einen absolut ruhigen und gleichmäßigen Bewegungsablauf im Training. Der Widerstand passt sich individuell auf den Rudernden an und gewährt somit ein optimales Rudertraining.

 

Der Luftwiderstand – eine erfrischende Alternative

 

Rudergeräte mit Luftwiderstand setzen auf ein ähnliches System wie die mit Wasser. Die Bremswirkung wird hierbei aber durch zufließende Luft reguliert und ermöglicht somit ebenfalls sehr fließende und ruckfreie Ruderzüge. Genauso wie bei Rudergeräten mit Wasserwiderstand steigt der Widerstand mit zunehmender Zugintensität. Die Firma Concept 2 setzt seit je her auf den Bewährten Luftwiderstand und war unter anderem mit dafür verantwortlich, dass das Indoor Rowing so Publik geworden ist, da die ersten Wettkämpfe auf Concept2 Rudergeräten vollzogen wurden.

Rudergerät Concept2 Indoor Rower 2711

1.049,00 € 1.050,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAmazon
Ähnlich wie beim Ruder mit Wasserwiderstand ist das Rudern mit Luftwiderderstand ein ruhiges und gleichmäßiges Training welches sich durch mangelnde Überbelastung schonend auf die Gelenke auswirkt. Der erzeugte Windzug wird von manchen als sehr erfrischend beim Training bezeichnet, jedoch auch als etwas laut.

 

Magnet- und Wirbelstrohmbremssystem – Aussergewöhnlich leise

Seit langer Zeit setzen die meisten Heimtrainer auf ein Magnet-Bremssystem, da dieses Leise und zuverlässig arbeitet. Auch unter Den Rudergeräten gibt es bereits welche mit einem Magnetwiderstand. Durch den Magnetwiderstand sind gleichmäßige geräuschlose Zugbewegungen möglich und der Magnetwiderstand lässt sich stufenlos einstellen.

So viele Vorteile ein Rudergerät mit Magnetwiderstand auch hat, es ist immer darauf zu achten, dass die Widerstände nicht zu stark eingestellt werden, da es sonst zu einer Überbelastung des Körpers kommen kann und sich das Training negativ auf die Gelenke und Muskulatur auswirkt.

 

Rudergeräte mit Wirbelstrohmbremse sind im vergleich zu einer Rudermaschine mit Magnetbremssystem oftmals noch feienr justierbarer. Somit hat der Rudernde mehr Stufen zur Widerstandseinstellung zur Verfügung. In der Regel bieten Rudergeräte mit Wirbelstrohmbremse auch einen höheren Maximalwiderstand womit sie für fortgeschrittene Ruderer interessanter werden. Somit sind sie eher im mittleren und höheren Preissegment zu finden.

Rudergeräte mit verstellbaren Widerständen bergen die Gefahr, dass man sich über- oder unterschätzt und somit sein volles Trainingspotenzial nicht wahrnehmen kann. Das Training ist im Vergleich zum Training mit einem Luftwiderstand jedoch sehr Leise. Wir würden Einsteigern davon abraten auf ein Rudergerät mit Magnet oder Wirbelstrom Bremssystem zu setzen.

 

Hybride Widerstandssysteme – Die Vorteile von Luft und Magnet vereint

 

Bei Rudergeräten mit Hybriden Widerstandssystem finden wir eine weiterentwicklung der Rudergeräte mit Magnet oder Wirbelstrohmbremse. Denn die Vorteile dieser und die der Rudergeräte mit Luftwiderstand werden mit dem hybriden Widerstandssystem vereint. Der sChwierigkeitsgrad des Trainings lässt sich einerseits häufig elektrisch über den Handgriff einstellen und andererseits passt sich der Trainingswiderstand doch der Zugstärke des Rudernden an. Durch den großen Vorteil der Wirbelstrohmbremse – die extreme feinjustierung des Widerstandes, ist mit einer Rudermaschine mit Hybriden Bremssystem ein sehr individuell anpassbares Training ermöglicht. Somit ist das Rudergerät für alle Trainingstypen geeignet – Für Anfänger wie auch Fortgeschrittene, denn das Hybride Bremssystem gewährleistet bei niedriger und hoher Belastung perfekte Zugbewegungen.

Die Rudergeräte von Cardiostrong und Taurus setzen auf Rudergeräte mit Hybriden Widerstandssystem.

Cardiostrong RX40

749,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAmazon
Rudermaschinen die auf einen hybriden Widerstand setzen sind eine gute Möglichkeit zu den Rudergeräten mit Luft oder Wasserwiderstand. Sie sind für Einsteiger wie auch Fortgeschrittene durch den assimilierenden Schwierigkeitsgrad.

Die Geschichte des Ruderns

Rudern ist bereits seit der Antike bekannt und war ein praktisches Mittel um Wasserstrecken unabhängig vom Wind zurückzulegen. Was als harte – teilweise aufgezwungene Arbeit vieler begann, entwickelte sich später zu einer anerkannten Sportart. Erst im 18. Jahrhundert entwickelten die Engländer das unreglementierte rudern fort und schrieben im Jahre 1715 den ersten Ruderwettkampf der Neuzeit aus. 1896 wurde Rudern zu einer Olympischen Disziplin.

 

Rudern als klassische Sportart

Viele die bereits in den Genuss gekommen sind, Rudern als regelmäßige Sportart zu betreiben und auf einen Fluss hinauszufahren, wissen wie Vielseitig dieser Sport ist. Im „Einer“ (ein Ruderboot mit nur einer Person) fühlt man sich frei und lebendig, da man jede Welle spürt und ausbalancieren muss. Gleichzeitig erfährt man die Ruhe auf dem Wasser – es gibt zu diesem Zeitpunkt nur den Ruderer selbst welcher mit der umliegenden Natur vollkommen im Einklang steht.

Ganz Gegensätzlich – das Rudern im Mannschaftsboot. Hierbei geht es um Rhythmus und das Halten der richtigen Schlagzahl die von dem Schlagmann im Ruderboot vorgegeben wird.

Hier hat die Mannschaft ein festes Ziel und rudern so stark wie es geht, damit das Ziel in Rekordzeit erreicht wird. Wenn jeder Ruderer die Schlagzahl hält, läuft das Boot. Und trotzdem kann jeder Ruderer noch selbst bestimmen mit welcher Belastung er fahren möchte – denn selbst das ist durch den Wasserwiderstand individuell steuerbar.

Fazit

Für die meisten Menschen die sich körperlich betätigen wollen aber sich Weg, Zeit oder Geld für ein Fittnesstudio sparen wollen sind Rudergeräte der optimale Trainingsbegleiter. Ob man auf ein Profigerät wie den Concept2 oder den stilvollen Waterrower setzen mag ist jedem selbst überlassen. Wichtig ist es nur die einzelnen Anforderungen jedes Gerätes zu Prüfen. Hierzu noch einmal unsere Vergleichstabelle

1234
Concept2 Rudergerät SportPlus Rudermaschine, Computer inkl. 5 kHz Pulsempfänger, weiß, bis 150 kg Benutzergewicht, klappbar, SP-MR-008 -
Modell Der WaterRower aus EicheRudergerät Concept2 Indoor Rower 2711Cardiostrong RX40SportPlus Rudermaschine, SP-MR-008
Preis

1.299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.049,00 € 1.050,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

749,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,99 € 329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bewertung
max. Nutzergewicht150kg135kg120kg150kg
WiderstandssystemWasserLuftLuft und MagnetMagnet
Trainingscomputer
Klappbar
Maße210 x 56 x 53243,8 x 61 x 113 cm195.5 x 40.4 x 60 cm190 x 51 x 77 cm
Gewicht31kg26kg35kg29.5kg
Preis

1.299,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.049,00 € 1.050,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

749,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,99 € 329,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsAmazonDetailsAmazonDetailsAmazonDetailsAmazon

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*